You are currently viewing HAST DU DIESE 5 ERFOLGSFAKTOREN AUF DEM SCHIRM?

HAST DU DIESE 5 ERFOLGSFAKTOREN AUF DEM SCHIRM?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Lesedauer:8 min Lesezeit

Man muss nicht alles verstehen

Laut dem führenden Fachmagazin FOODSERVICE gibt es insgesamt 24 Erfolgsfaktoren in einem Gastro-Business. 

In diesem Blog-Artikel erfährst du die aktuelle TOP 5:

  1. Technische & digitale Innovation
  2. Gesunde und frische Optionen
  3. Sicherheit & Hygiene
  4. Take Away & Delivery
  5. Flexibilität

Hast du sie am Schirm?

Während die Erfolgsfaktoren Standort, Profitabilität,  Personalkosteneffizienz, Produkt- und Service-Qualität und Wachstumsstrategie diese Liste in den letzten 10 Jahren anführten, sind sie jetzt in das untere Drittel der Liste gelandet! Die Relevanz der einzelnen Erfolgsfaktoren hat sich also signifikant geändert. 

Was das für dich bedeutet? Entspann dich 😎🏖️!

👉 Stelle ein gesundes und frisches Sortiment zusammen, was so einfach wie nur möglich ist.
👉 Trainiere dein Team, dass sie gut im Service und in der Küche sind, so dass sie es weitgehend ohne dich schaffen, die Gäste zu begeistern.
👉 So schaufelst du dir den Rücken frei für die wichtigsten Erfolgsfaktoren.

Bist du bereit für einen ROBOTER in deinem Café oder Restaurant?

Wenn nicht, dann bist du in bester Gesellschaft!

In Deutschland sind wir Robotern gegenüber eher noch sehr verhalten, zumindest wenn es um die Interaktion mit den Gästen geht. Und ehrlich gesagt bin ich mir auch noch nicht so ganz sicher, ob sie unsere Gäste wirklich glücklich machen können, mal abgesehen vom anfänglichen Spaßfaktor. 

Aber… die Entwicklung der künstlichen Intelligenz schreitet schneller voran als uns lieb ist und wir können sie nicht einfach ignorieren. 

TECHNISCHE UND DIGITALE INNOVATION IST ERFOLGSFAKTOR NO. 1!

Es gibt tolle Lösungen, vor und hinter den Kulissen, die uns das Leben so viel leichter machen! Nutze die Chancen der Digitalisierung und Automatisierung in deinem Gastro-Betrieb um…

👍den Service am Gast zu verbessern👍die knappe Ressource Arbeitskrafteffektiver einzusetzen👍die zurzeit wenig beliebten Jobs in der Gastronomie wesentlich attraktiver zu machen.

In meinem Blog-Artikel 

BIST DU BEREIT FÜR DIE DIGITALE REVOLUTION IN DER GASTRONOMIE 

erfährt du die 12 digitale ‘Must-Haves’ für jedes Gastro-Business.

Wie lecker kann GESUND eigentlich sein?

Wusstest du, dass das Schnitzel Wiener Art mit Pommes die Liste der Bestseller in der Gastronomie anführt? Mich befremdet das sehr, denn dieses Gericht steht auch ganz oben an der Liste mit den schlechtesten Nährwerten. 

Gleichzeitig nehmen Unverträglichkeiten und Wohlstandskrankheiten zu. Das sind die Auswirkungen von schlechten Ernährungsgewohnheiten der meisten  Menschen – die übrigens fast alle 1 x pro Woche außer Haus essen. Deshalb haben wir in der Gastronomie eine große Verantwortung für die Volksgesundheit!

Und ja, GESUND kann ohne Zweifel genau so lecker sein als ungesund. 

In einem früheren Blog-Artikel 

VEGAN – BRAUCHEN WIR DAS ODER KANN DAS WEG? 

erfährst du,

  • wie du deine Speisekarte (teilweise) veganisieren kannst 🥗
  • zeige ich dir, welche Vorteile es hat, für dich, für deine Gäste und für eine bessere Welt 🚀
  • treten wir die Klischees in die Tonne ❌

FRISCH & GESUND IST ERFOLGSFAKTOR NO. 2

Aber wie frisch muss gesund eigentlich sein?

  • Kaufst du alles ‘frisch’ ein, musst du alles selbst verarbeiten. Im Einkauf ist das günstig, aber du brauchst Mitarbeiter*Innen, die das weiter verarbeiten. Im angespannten Arbeitsmarkt durchaus ein Aspekt!

  • Kaufst du zum Beispiel tiefgekühltes, vorgeschnittenes Gemüse ein, kann das sogar ‘frischer’ sein. Das ist zwar im Einkauf etwas teurer, aber du musst es nicht mehr verarbeiten. 

Der sogenannte ‘Convenience-Grad’ beeinflusst den Wareneinsatz und die Personalkosten. Faustregel: Zusammen sollten diese Kosten nicht mehr als 65 % des netto Umsatzes betragen. 

HACCP - was ist das eigentlich?

Ich selbst war schon drei Mal mit einer Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus! Verursacht durch mangelhafte Hygiene in den Restaurants wo ich gegessen habe.  Folge: 3 x Beschäftigungsverbot durch die Gesundheitsbehörde. Einmal erwischte es mich so schlimm, dass sogar fraglich war, ob ich jemals wieder in der Gastronomie arbeiten darf. Gott sei dank wurde ich wieder gesund.   

Corona hat HYGIENE UND SICHERHEIT in den Fokus gerückt und ist ERFOLGSFAKTOR NO. 3.

Trotzdem haben 8 von 10 Gastronom*Innen auch heute noch kein strukturiertes Hygiene-Management Konzept – im Fachjargon auch HACCP-Konzept genannt -, obwohl es gesetzlich vorgeschrieben ist und sie für entstandenen Schäden haften. 

Aber bitte, mache das nicht weil es gesetzlich vorgeschrieben ist. Sondern um die Gesundheit deiner Gäste und Mitarbeitenden zu schützen. 

20 % Mehr Umsatz gefällig?

Mit Beginn des Lockdowns in 2020 erlebte das To-Go-Geschäft einen Riesen-Boom, der tatsächlich bis jetzt anhält. 

Das liegt daran, dass sich das Essverhalten der Menschen während der Pandemie für immer geändert hat. Menschen möchten nicht mehr nur im Restaurant essen, sondern auch gerne unterwegs oder Zuhause, ohne selbst kochen zu müssen, weil sie zum Beispiel im Home-Office arbeiten.

Für die meisten Gastronom*Innen ist TO GO ein inzwischen kaum weg zu denkendes  zweites Standbein geworden. 

Bis 2028 wird diesem Markt-Segment 20 % Umsatzwachstum vorausgesagt. 

Nutze diese Chance und baue den ERFOLGSFAKTOR NO. 4 TAKE AWAY & DELIVERY als zweites Standbein vom Anfang an in deinem Business Modell ein. 

Es lässt sich leicht umsetzen. Nicht nur für die Speisen und Getränken, sondern auch für zum Beispiel Hausgemachtes im Glas (Aufstriche, Saucen, Sirups usw.). Das ist zusätzlich gut für den Markenaufbau.

Nichts ist so beständig wie der Wandel

Corona und die Digitalisierung haben in den letzten Jahren schon für gaaaaanz viel Veränderung gesorgt. Die berühmte Astrologin Silke Schäfer sagt für 2024 noch nie da gewesene schnelle Veränderungen voraus, die einfach kosmisch vorgegeben sind. Darauf haben wir gar keinen Einfluss. Wir können nur beeinflussen, wie wir damit um gehen.  

Ich habe gerade das Gefühl, dass kein Stein auf dem anderen bleibt und das fordert mich ganz schön heraus. Geht es dir auch so? 

All diese Veränderungen setzen jede Menge FLEXIBILITÄT voraus, zeitlich, geistig und örtlich…  Deshalb ist es ERFOLGSFAKTOR NO. 5. 

Wie anpassungsfähig bist du wirklich? Und ab wann macht es gar keinen Sinn, sich anzupassen?  Ab wann ‘verbiegst’ du dich und bist nicht mehr du selbst?

Um ein erfolgreiches Gastro-Business zu gründen und zu führen ist es wichtiger denn je, dich selbst und dein WARUM gut zu kennen. Das macht dich unaufhaltsam, es bleibt für immer und ist tief in dir ein Ruhepunkt. Auch wenn alles andere drum rum sich wild verändert. 

Jetzt bin ich neugierig:
WARUM stehst du morgens auf und wen interessiert das? 

OK, ich zuerst: 

Ich stehe morgens auf, um Gastronom*Innen dabei zu helfen, ihr Gastro-Business langfristig erfolgreich, profitabel und erfüllend zu machen.
Und ich wäre mehr als happy, auch dich dabei zu unterstützen👍.

Bleib authentisch, deine Edith 😍